Island und der Traum vom Reichtum

Island und der Traum vom Reichtum

Nun komme ich wieder mit abstrusen Ideen. Warum Island und der Traum vom Reichtum? Ich glaube, die neuere Geschichte Islands ist ein gutes, warnendes Beispiel dafür, was passieren kann, wenn normale Menschen ihren gesunden Menschenverstand verlieren

Ich bin ja schon etwas älter. Ich habe die New Economy ja noch erlebt (Info). Nach der Ernüchterung und der Enttäuschung über die Risiken beim Aktienmarkt, haben sich viele Menschen wieder dem Sparbuch zugewandt. Aber die Zinsen, so was gab es damals noch, waren mit rund 3-4% nun auch nicht so dolle. Dann kamen ausländische Banken, deren Namen man noch nie gehört hat und versprachen 10% Zinsen.

So habe ich mir Anfang 2008 ein Sparkonto bei der Kaupthing Bank eingerichtet. Mit wahnsinnigen 10% Zinsen. Klingt gut, nicht wahr?

Staatsbürgschaften sind nicht immer gut genug

Die Bank warb damit, daß die Spargelder bis zu 20.000€ durch den isländischen Sicherungsfond abgedeckt ist. Meine bessere Hälfte fragte mich daraufhin, ob ich wüßte, wie groß Island sei.

Island hat rund 350.000 Einwohner. Es gab dort Fischindustrie, ein paar Touristen und sehr viele Banken.

Sagen wir mal 1.000.000 Sparer haben 1.000€ angelegt. Dann muss der isländische Staat für 1 Mrd. € haften. Sind es 10.000.000 Sparer weltweit, die jeweils 10.000€ anlegen, haftet der Staat für 100.000.000.000€. Aber der Staat ist ja nicht anonym. Es ist am Ende nicht der Staat, der haftet, sondern jeder Einwohner. Jeder Isländer, egal ob Neugeborenes oder 99 Jahre alter Renter haftet in diesem Fall mit rd. 300.000€.

Die Banken haben Schulden aufgenommen, um ihr Geschäft zu bezahlen. Schulden muss man zurückzahlen. Die isländischen Banken wollten neue Kredite aufnehmen, damit sie die Schulden bezahlen können.

Ahnst du etwas? Genau! Im Herbst ist dieser ganze Kreislauf zusammengebrochen. Bank pleite, Island pleite, viele Isländer pleite.

Warum waren denn jetzt die Isländer pleite?

Das ist wiederum auch ein kompliziertes Thema für später. Weil die Isländische Krone immer wertvoller wurde, haben einige Kredite in ausländischen Währungen aufgenommen. Das ist ein netter Joke, wenn deine Währung (also die, in der du dein Gehalt bekommst) immer steigt. Schlimm wird es nur, wenn diese Währung ins Bodenlose fällt. Genau das ist mit der isländischen Krone passiert.

Und dein Sparbuch?

Irgendwann Ende Sptember habe ich ein mulmiges Gefühl bekommen und mein Geld rausgezogen. Es war dann am 5. Oktober 2008 auf meinem langweiligen, deutschen Konto. Am 8. Oktober ist die Kaupthing Bank wegen Zahlungsunfähigkeit geschlossen worden.

Auf meine dollen Zinsen warte ich noch heute :-). Na ja, Island und der Traum vom Reichtum hat nicht ganz geklappt, aber etwas Glück hatte ich schon.

BilliMar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)