Kaufempfehlung Aktien

Kaufempfehlung Aktien

Teil 1

Genau das werde ich nicht machen. Es gibt keine Kaufempfehlung für Aktien. Zumindest keine seriösen.

Du hast bei irgendeinem Börsenguru gehört, du musst unbedingt die Aktie xy kaufen? Lass die Finger weg. Wenn die Empfehlung wirklich soviel wert ist, hätte der Guru schon längst darin investiert und müsste sein/ihr Geld nicht mit Newslettern verdienen.

Du kaufst eine Aktie.

Herzlichen Glückwunsch! Du bist jetzt Miteigentümer eines Unternehmens!

Aber vielleicht hast du schon davon gehört, dass Unternehmen pleite gehen. Dann passiert dir, was allen Eigentümern eines Unternehmens passiert. Dein Geld ist weg!

Das Gute ist nur, dass du auch “nur” dein investiertes Geld verlierst. Es gibt Unternehmensformen, da hast du eine Nachschusspflicht.

Aber wir waren ja beim Sparen und nicht beim Geld verlieren.

Hast du schon den Begriff “too big to fail” also zu groß um zu fallen gehört?

In der These geht es darum, dass Unternehmen so groß sein können, dass sie nicht pleite gehen können. Aus dem einfachen Grund, dass der Staat unterstützend eingreifen wird.

Kaufempfehlungen für Aktien beziehen sich auf an der Börse notierte Aktien. Es gibt verschiedene Börsenplätze. Der größte Börsenplatz in Deutschland ist Frankfurt.

DAX

Die 30 größten Aktiengesellschaften sind im DAX (=Deutscher Aktienindex) gebündelt. Diese Unternehmen galten lange als too big to fail. Na ja spätestens seit Wirecard wissen wir es besser.

Du bist zumindestens etwas vor einem Totalausfall deiner Investition geschützt.

Intersessiert dich mehr hat Wikipedia eine nette Aufstellung. Auch das ist keine Kaufempfehlung für Aktien, sondern nur eine Liste.

Schau dir die Unternehmen an. Schau dir die Geschäftsidee an. Und wenn du richtig interessiert bist schau dir auch die Geschäftszahlen an. Manchmal muss man etwas suchen, um diese zu finden.

Nehm z.B. BMW. Du gibst normal www.bmw.de ein, scrollst runter auf die Fußnoten, klickst auf “Unternehmen” und siehe da: hier findest du die Geschäftszahlen von BMW.

Die Unternehmen im DAX haben den Vorteil, dass ihre Aktien kein Währungsrisiko haben. Aber das ist dann schon ein Thema für Fortgeschrittene.

BilliMar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)